Wer mich ein wenig kennt, weiß dass ich in den letzten Jahren mich viel mit IT-Themen beschäftigt habe, sowohl privat als auch beruflich. Tja und so musste es natürlich auch kommen, dass mir eine normale Null Acht Fühnzehn Elektroinstallation nicht ausreicht. Bereits bei der Planung unseres Hauses, haben wir elektrische Rolläden, Sicherheitsanlage, ein Soundsystem und Spots in der Decke eingeplant. Und wie wir nun in unserem Rohbau stehen, kam bei mir die Frage auf, wie kann ich all diese elektrischen Dinge intelligent steuern? Die Lösung war offensichtlich: Wir brauchen ein smartes Home. Also Dialuxe gefragt und ein smartes Home bekommen. Die Planung dafür war allerdings sehr anspruchsvoll und hat mich so einige Runden mit dem Elektriker und Smartifyd gekostet. Aber auf das Ergebnis freue ich mich sehr, wenn es fertig ist. Hier aber vorab unser Plan vom smarten Home. Wie das ganze in der Verkabelung aussieht, erfahrt ihr dann im nächsten Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.